Um den Bedarf an ­Wohnungen in Marburg ­decken zu können, ­fordert Karsten Schreyer ein Umdenken bei 
der Stadtplanung. In der Marburger Eisenstraße verwirklicht S+S Immobilien ein neues Wohnprojekt mit 49 Wohnungen. Das Thema Wohnraum treibt ihn dennoch um – nicht nur in Marburg. So hat S+S kürzlich die ehemalige Ludwig-Erk-Schule in Wetzlar gekauft, die abgerissen werden soll, um dort 80 Wohneinheiten mit rund 6.000 Quadratmetern Fläche zu schaffen. Auch im Rhein-Main-Gebiet ist Schreyer mit seinem Unternehmen aktiv, eröffnete ein Büro in Frankfurt, arbeitet dort an Projekten mit.

> Weiterlesen: OP-Presseartikel "Marburg braucht eine Vision"