+ Tradition & Innovation

Im Jahr 1949 trat Wolfgang Schreyer als erster und einziger Bauleiter in die Hessische Heimstätte in Marburg, die heutige Wohnstadt Stadtentwicklungs- und Wohnungsbaugesellschaft Hessen mbH, ein. Fortführend als Bauleiter leitete er ab 1967 bis zu seiner Pensionierung 1989 die Marburger Zweigstelle der Hessischen Heimstätte.

An unzähligen bekannten Großprojekten war er federführend als Initiator und Entwickler verantwortlich, wie z. B.

  • die gesamte Erschließung und Bebauung des Marburger Richtbergs und in Marburg-Cappel am Zuckerberg

  • das Studentendorf in der Marburger Nordstadt, Studentenwohnungen sowie die gesamte Bebauung der Ernst-Lemmer-Straße in Marburg

  • das Verwaltungsgebäude der Lebenshilfe Marburg

  • Sanierungsmaßnahmen u. a. in den Städten Battenberg, Frankenberg, Kirchhain, Rauschenberg, Neukirchen und Wetter

  • Gruppenkleinsiedlungen und Nebenerwerbsstellen im gesamten Kreisgebiet.

  • Wolfgang Schreyer entwickelte die Zweigstelle in Marburg zu einer Institution in Mittelhessen,in der heute noch unzählige Spuren seines Handelns vorhanden sind.
 

 25 Jahre S+S 

1963 eröffnete Hans-Werner Schreyer, Wolfgang Schreyers Sohn, sein eigenes Architekturbüro. Bis zum Jahr 1989 entstanden unter seiner Leitung ebenso zahlreiche Projekte weit über die Grenzen von Marburg und Umgebung hinaus. Bekannte Projekte sind der „Affenfelsen" in der Gisselberger Straße, das Verwaltungs- und Betriebsgebäude der Stadtwerke Marburg, zahlreiche Wohn- und Geschäftshäuser in der Universitätsstraße und am Wilhelmsplatz, das ehemalige Volksbankgebäude Am Grün, die Lahnwerkstätten Marburg, das Studentenwohnheim Waldtal, die Gesamtschule Battenberg, die Blista (Deutsche Blindenstudienanstalt e. V.) in Marburg, das Betriebsgebäude und die Fabrikanlagen der Firma Hoppe AG Stadtallendorf, das Gebäude der Firma Baustoffe Balzer sowie zahlreiche Stadthallen und Bürgerhäuser.

1989 gründeten Wolfgang Schreyer sen. und Hans-Werner Schreyer, die nun beide zusammen über 40 Jahre Architektur- und Bauerfahrung verfügten, die heutige S+S Grundbesitz GmbH. Durch diese Erfahrung konnte S+S gleich zu Beginn zahlreiche Gewerbe- und Wohnbauprojekte von bedeutendem Ausmaß in Mittelhessen realisieren.

Mit dem Ausscheiden beider Gründer übernahm Karsten Schreyer, Sohn von Hans-Werner Schreyer, im Jahr 1995 die alleinige Geschäftsführung der S+S Grundbesitz GmbH somit in 3. Generation. Unter seiner Leitung entwickelte sich S+S zu einem der marktführenden Unternehmen in Mittelhessen mit den Schwerpunkten Projektentwicklung, Bauträger und Vertrieb von Wohn- und Gewerbeobjekten.

 

 65 Jahre am Bau

Seit 1999 wurde das Portfolio und das Team kontinuierlich erweitert und optimiert und seit 2011 stellt S+S einen zeitgemäßen Full-Service-Dienstleister der Immobilienbranche dar. Die Revitalisierung von Kasernen und Industriebrachen, Baulückenschließung, Stadtteilentwicklung sowie ganzheitliche Immobilienmarketing- und Vertriebskonzepte stellen heute in einem eingespielten Team aus professionellen Mitarbeitern den Schwerpunkt von S+S Immobilien dar. Der aktuelle Schwerpunkt der vergangenen und zukünftigen Jahre liegt im Bereich der Projektentwicklung für drei unterschiedliche Nutzergruppen: Premiumwohnen im gehobenen Geschosswohnungsbau, dem barrierefreien Generationenwohnen, sowie dem jungen Wohnen. Insbesondere wird der sehr hohe Bedarf an urbanen innenstadtnahen Wohnprojekten für den Kapitalanlagenbereich an private Endverbraucher bedient.

Seit 2014, auch nach 25 Jahren, stellt sich S+S mehr denn je den hohen Ansprüchen seiner Kunden. Durch eine kontinuierliche Optimierung aller Prozesse in den Bereichen Standort- und Projektauswahl, Architektur- und Grundrissplanung, Material-, Energie- und Partnerwahl strebt S+S immer mehr an, die unterschiedlichen Be­dürfnisse der Kunden stets optimal und für die Zukunft sorgenfrei zu erfüllen.

Erfahren Sie mehr in unserer Infopost: Gern senden wir Ihnen ein Exemplar postalisch zu. Rufen Sie uns an unter 06421 68 555-0, oder senden Sie uns eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!